präsentiert

App

Get it on Google Play

Wie entstand eigentlich das Bergrennen Mickhausen?

Nach Pause war es Anfang Oktober 2001 wieder soweit. Da hob sich die Start-Flagge zu einer Neuauflage des ADAC Bergrennens, am legendären Mickhauser Berg. Von 1964 bis 1985 wurde auf der 2,1 km langen Bergstrecke Motorsportgeschichte geschrieben.

Klangvolle Namen wie Johann Abt Horst Floth, Prinz Leopold von Bayern, Franz Engstler sen., Karl Jordan, Herbert Stenger, Walter Perazza, Peter Stürtz und nicht zu vergessen >>Berg König<<, Europameister und dreimaliger Gesamtsieger des Rennens, Sepp Greger. Sie alle sind mit dem Mickhauser Berg verbunden.

Das Kurvenlabyrinth am Mickhauser Berg, vorbei an der >>Antonius Buche<<, durch >>Karussell<< und >>Waldkurve<< bis hinauf zu >>Kapelle<< und zum >>Waldparkplatz<<, galt in den Glanzzeiten der 60er und 70er Jahre als Deuschlands schnellste Bergrennstrecke. Der Fahrbahnbelag ist nagelneu und griffig.

 
   
   
   
decsenfritsksles

Präsenter

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Supplier