Aus beruflichen Gründen legte Martin Bobinger ab 2011 eine Rennsportpause ein, doch zur kommenden Saison plant der Mann vom ASC Bobingen die Rückkehr an den Berg und das nicht nur als gelegentlicher Besucher und Helfer, wie in den letzten vergangenen Jahren, sondern in einem Tatuus Formel-Renault mit 2-Liter Motor. Der 40-jährige aus dem Umfeld des Bergrennens Mickhausen, der zum Jahr 2004 vom VW Polo in einen 2-Liter PRC Sportwagen umstieg und ab 2007 einen Osella PA 21 Honda (ex-Zauner) pilotierte, konnte sich in den letzen Wochen mit seinem neuen Gerät in der heimischen Werkstatt anfreunden, und die Umlackierung in Bobingers Hausfarben ist auch schon geschafft. Ausgesuchte Bergrennen sind 2016 geplant.

Bericht: Thomas Bubel - www.berg-meisterschaft.de

decsenfritsksles

Hauptsponsoren

Supplier

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.